Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik

Bild eines Vorlesungsraumes

Soziale Aspekte der Arbeit

Dozent*innen im Semester Prüfungsordnung Modulblock Modul
Prof. Hans Martin Hasselhorn WiSe 2017 Mathematische, natur-, ingenieur- und sozialwissenschaftliche Grundlagen Arbeit in Gesellschaft und Organisation

Lernziel des Fachs "Soziale Aspekte der Arbeit"

Die Arbeitswissenschaft betrachtet zunächst den Menschen sowie dessen Arbeitsauftrag und -situation. Doch wenn es um Fragen des Arbeitsschutzes, der Förderlichkeit der Arbeit für den Menschen, der Arbeitsfähigkeit und nicht zuletzt auch der Arbeitseffizienz geht, dann müssen ebenso die Wechselbeziehungen der Arbeitswelt mit ihrem gesellschaftlichen Umfeld mit einbezogen werden. Dies lässt sich gliedern in die
a) Mikroebene, die den einzelnen erwerbstätigen Menschen in Bezug zu seinem unmittelbaren Umfeld, also dem Privatleben, betrachtet,
b) Mesoebene, auf der das Unternehmen in Kontext gesellschaftlicher Einflüsse betrachtet wird, und
c) Makroebene, die gesellschaftliche Prozesse (z. B. Werte oder Wandel der Bevölkerung) und Strukturen (z. B. Gesetze, gesellschaftliche Institutionen wie Kindergärten oder Pflegeeinrichtungen) umfasst.

Jede/r Beschäftigte, jeder Arbeitsplatz und jedes Unternehmen ist Einflüssen auf diesen Ebenen ausgesetzt: Wie? Wo ist das gut, wo schlecht? Für wen? Was kann man tun? Was folgt daraus für den Arbeitsschutz?

In der Vorlesung werden wir – mit aktiver Beteiligung der Studierenden – diesen Fragen nachgehen.

Weitere Infos über #UniWuppertal: