Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik

Bild eines Vorlesungsraumes

Arbeitsmedizin & Soziale Arbeit

Modul 5.9

Dozent*innen im Semester Angebotene Studienleistung Leistung
Prof. Dr. H.M. Hasselhorn, N. Garthe SoSe 6 Leistungspunkte Vorlesung „Arbeitsmedizin“ (SoSe; 2 LP) & Hausaufgabe (4 LP)

Im SoSe 2022 wird dieses Modul nicht angeboten.

Wahlpflichtmodul „Arbeitsmedizin und Soziale Arbeit“ für Studierende der Psychologie (B.Sc. Studiengang)

Als nicht-psychologisches Wahlpflichtmodul im Rahmen des Bachelorstudiengangs Psychologie (PO2015) bietet der Lehrstuhl für Arbeitswissenschaft das Modul 5.9 „Arbeitsmedizin und Soziale Aspekte der Arbeit" an. Das Modul umfasst 2 Semester und startet jeweils im Sommersemester mit der zugeordneten Vorlesungsveranstaltung.

Ziel ist es, die Studierenden mit den wesentlichen Befunden der Arbeitsmedizin vertraut zu machen und ihnen zu ermöglichen, ein arbeitsmedizinisches Thema selbstständig zu erarbeiten.

Das Modul umfasst die Themen der Vorlesung „Arbeitsmedizin", des Bachelorstudiengangs Sicherheitstechnik (siehe Modul 4a Arbeit und Umwelt). Zudem ist eine schriftliche Ausarbeitung als Leistungsnachweis zum Themenbereich „Soziale Aspekte der Arbeit" zu leisten, die für die Anmeldung zur Modulabschlussprüfung obligatorisch ist.

Modulabschlussprüfung (MAP):

Die Benotung des Fachs erfolgt anhand einer schriftlichen (Klausur à 90 Minuten) oder mündlichen (30 Minuten) Prüfung jeweils im Wintersemester. Relevante Prüfungsthemen sind die in der Vorlesung behandelten. Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist das Erbringen der Hausaufgabe (Leistungsnachweis). Die Hausaufgabe stellt eine schriftliche Ausarbeitung eines mit dem Lehrverantwortlichen abgestimmten, festgelegten Themas dar. Die Bearbeitung kann in Gruppenarbeit stattfinden.

Weitere Informationen zu den Wahlpflichtmodulen finden Sie auf der Homepage des Prüfungsamtes:

Weitere Infos über #UniWuppertal: