Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

News

  • Der Übergang von der Arbeit in den Ruhestand
    Subjektiver Kurzbeitrag von Prof. Hasselhorn in einer kirchlichen Zeitschrift [more]
  • Artikel zu Arbeitgeberwechseln und Arbeitsfähigkeit
    In einem neuen Artikel wird der Zusammenhang zwischen freiwilligen Arbeitgeberwechseln und der... [more]
  • Heidelberger Thesen, DGAUM Vortrag Prof. Hasselhorn am 19.03.2021
    Heidelberger Thesen, DGAUM Vortrag [more]
  • Preisverleihung des Julius-Springer-Preises für Arbeitsmedizin
    Daniela Borchart, M.Sc., Wissenschaftliche Mitarbeiterin, wurde als Erstautorin gemeinsam mit Prof.... [more]
  • Podcast mit Prof. Hans Martin Hasselhorn
    Warum Menschen früher in Rente gehen [more]
go to Archive ->

Chloé Charlotte Schröder M.Sc. Epidemiologie

Bergische Universität Wuppertal
Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik

Arbeitswissenschaft

Email: cschroeder{at}uni-wuppertal.de

Telefon: 0202/439-3838
Raum: U.13.34

Sprechzeiten: Nach Vereinbarung

Lebenslauf

seit 03/2018 Wiss. Mitarbeiterin im Fachgebiet Arbeitswissenschaft an der Bergischen Universität Wuppertal
02/2018 Master of Science in Epidemiologie, Johannes Gutenberg- Universität Mainz
04/2017 – 01/2018 Praktikum und Absolvierung der Masterthesis in der Arbeitsgruppe Krebsüberleben, Abteilung für Klinische Epidemiologie und Alterns- forschung, Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg
11/2015 – 03/2017 Studentische Hilfskraft im Redaktionsteam von SE-Atlas, Medical Informatics Group, Universitätsklinikum Frankfurt
09/2015 Bachelor of Arts in Public Health/Gesundheitswissenschaften an der Universität Bremen
04/2015 – 10/2015 Studentische Hilfskraft im Bremer Mortalitätsindex - Krebsregister, Abteilung EDV und Biometrie, Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie Bremen
09/2014 – 03/2015 Praxissemester in der Epidemiology Group an der University of Aberdeen, Schottland, UK

Projekte

  • lidA - leben in der Arbeit. Kohortenstudie zu Arbeit, Alter, Gesundheit und Erwerbsteilhabe (www.lida-studie.de)