Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Aktuelles

  • Aktuelle Informationen zu Studium und Lehre
    Alle Vorlesungen des Fachgebiets Arbeitswissenschaft finden ab dem 20.04.2020 bis auf Weiteres in... [mehr]
  • Erreichbarkeit Fachgebiet Arbeitswissenschaft
    Das Fachgebiet Arbeitswissenschaft ist bis auf Weiteres nur zu Dienstzeiten über die Telefonnummer... [mehr]
  • SWR1 - Interview mit Prof. Dr. med. Hans Martin Hasselhorn
    Interview mit Prof. Dr. med. Hans Martin Hasselhorn am 18.02.2020 [mehr]
  • SPIEGEL ONLINE - Interview mit Prof. Dr. med. Hans Martin Hasselhorn
    Ist es egoistisch, vorzeitig in Rente zu gehen? [mehr]
  • Neuigkeiten aus der lidA-Studie
    Der dritte lidA-Newsletter ist da [mehr]
zum Archiv ->

Prof. Dr. med. Hans Martin Hasselhorn

Facharzt für Arbeitsmedizin


Bergische Universität Wuppertal
Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik
Arbeitswissenschaft

Email:  hasselhorn{at}uni-wuppertal.de

Telefon: 0202/439-2088 (Sekretariat), -3849 (direkt)
Raum: T.13.19

Sprechzeiten: Nach Vereinbarung

 

 

Lebenslauf

seit 09.2015 Leiter des Fachgebiets "Arbeitswissenschaft", Bergische Universität Wuppertal 
2009-2015 Leiter des Fachbereichs 3 „Arbeit und Gesundheit“ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Berlin
1999-2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bergischen Universität Wuppertal, Fachgebiet "Arbeitsphysiologie, Arbeitsmedizin und Infektionsschutz"
2001 Habilitation und Erlangung der venia legendi für "Arbeitsmedizin und Arbeitsphysiologie". Thema: "Prävention von Diphtherie im Kontext des Arbeitsschutzes"
1997-1999 Gastwissenschaftler am Karolinska Institutet, Stockholm, Marie Curie Fellowship, EU.
Arbeitsstressforschung
1992-1997 Ärztliche Weiterbildung in Innere Medizin, Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin am Universitätsklinikum Freiburg sowie Arztpraxis Schempp, Freiburg
1997 Facharzt für Arbeitsmedizin
1994 Vollapprobation
1991-1992  Wiss. Mitarbeiter am Institut für Anatomie, Universität Freiburg 
1991 Dissertation „Sterben und Tod in Schweden“, Institut für Geschichte der Medizin, Prof. E. Seidler, Albert-Ludwigs Universität Freiburg
vor 1991

Studium der Humanmedizin in Freiburg und Göteborg



Tätigkeitsschwerpunkte

  • Forschungstätigkeit im Bereich Arbeit, Alter, Gesundheit und Erwerbsteilhabe
  • Lehre in Arbeitsmedizin Arbeitsphysiologie, Themen der Arbeitswissenschaft, Soziale Aspekte der Arbeit

Forschungsthemen

  • Arbeit und Gesundheit
  • Arbeit, Alter, Gesundheit und Erwerbsteilhabe
  • Psychosoziale Arbeitsbelastung und –beanspruchung

abgeschlossene Projekte

2014-2015 Fast Track Activity „Understanding Employment Participation of Older Workers" (JPI UEP) im Rahmen der Joint Programming Initiative More Year Better Lives (JPI MYBL)
2009-2015 lidA - leben in der Arbeit. Kohortenstudie zu Gesundheit und Älterwerden in der Arbeit. (BMBF; s. www.lida-studie.de)
2008-2009 IPSO-Justiz Studie, Ermittlung von Strategien für Aktivierung von Justizbehörden bezüglich psychosozialer Aspekte im Arbeits- und Gesundheitsschutz
2006-2009 3Q-Studie, Erhebung von Personal-, Bewohner- und betriebswirtschaftliche Indikatoren in zuletzt über 90 Altenpflegeeinrichtungen in Deutschland 
2003-2009 Arbeitsfähigkeits-Netzwerk 2003-2009
2001-2006 Europäische NEXT-Studie, Nurses' Early Exit Study



Sonstiges

Internationale Funktionen

seit 2014  Member of Editorial Board Scandinavian Journal of Work, Environment & Health (berufen für Periode 2014 bis 2016)
2009-2015 National Secretary, Germany, der International Commission on Occupational Health, ICOH
2010-2015 WHO CC Head der BAuA als WHO Collaborating Center for Occup. Health 
2003-2009 Chair des ICOH Scientific Commitee "Occupational Health for Health Care Workers"



Stipendien

1997-1999 Gastforscher am Karolinska Institutet, Stockholm (2 Jahre, Marie Curie Stipendium, EU)
1987-1988 Medizinstudium am Sahlgrenska Sjukhuset, Medizinische Hochschule, Göteborg (1 Jahr, DAAD-Stipendium)



Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Arbeits- und Umweltmedizin, DGAUM
  • International Commission on Occupational Health, ICOH
  • ICOH Scientfic Commitee "Ageing and Work"
  • ICOH Scientfic Commitee "Work Organisation and Psychosocial Factors"

Gutachtertätigkeit für Peer-reviewed Journals

Peer-Reviewer für 4 internationale Zeitschriften, Member of Editorial Board of Scandinavian Journal of Work, Environment and Health, SJWEH